Energieeffizient Sanieren

Kategorien Blog

Wieso eine energieeffiziente Sanierung Sinn macht

Wer heutzutage Eigentum hat, muss sich Gedanken über den Energieverbrauch der Immobilie machen. Eine ordentliche Sanierung spart im Nachhinein viel Geld und steigert sogar den Wert des Eigentums. Meistens haben ältere Wohnungen oder Häuser eine schlechte Energieeffizienz. Aber diese erhöht nicht nur die Energieausgaben, es schadet zusätzlich auch noch der Umwelt.

Tipp: Bevor man mit der Sanierung loslegt immer die Wände mit mit einem Leitungssucher testen, damit man nicht aus versehen in eine Stromleitung bohrt.

 

Maßnahmen um den Energiebedarf der Immobilie zu senken:

Vor allem die Wärmedämmung spielt für die energieeffizient eine große Rolle. Dazu gehören die Außenwände, die Dämmung und die Dämmung der Kellerdecke. Des Weiteren sollten Sie den Austausch von alten und undichten Fenstern in Betracht ziehen. Ein Einbau einer neuen und modernen Heizung ist im ersten Moment sehr teuer. Diese zahlt sich aber nach einiger Zeit aus. Die Installation einer Lüftungsanlage mit integrierter Wärmerückgewinnung ist auch ein heißer Tipp. Natürlich müssen Sie entscheiden, welche Maßnahmen für Ihre Immobilie infrage kommen.

Die Pläne realisieren:

Zunächst muss ein Plan gemacht werden. Was kann man alles erneuern und was muss unbedingt als Erstes saniert werden. Grundsätzlich sollten immer zu erst die Schwachstellen der Immobilie erneuert werden. Oftmals kann diese mittels eines Experten auf ihre Schwachstelle untersucht werden. Der Experte macht einen Energiecheck und zeigt Ihnen die Optimierungsmöglichkeiten.

Das Wichtigste ist ein energetisches Gesamtkonzept für Ihr Eigentum. Das beste Beispiel dafür ist eine neue Heizung. Sie arbeitet natürlich jetzt effizienter, aber wenn die Fassade weiterhin undicht ist, dann geht weiterhin viel Energie verloren. Deshalb muss der Gesamtplan immer stimmig sein.

Am besten startet man eine Sanierung immer von außen nach innen. Ist die Fassade dicht, kann innen weiter erneuert werden. Um dieses Projekt zu finanzieren, können Sie bei verschiedenen Banken nach einem Baukredit anfragen.

Frau misst

Fördermittel die Ihre Unternehmung fördern:

Die energetische Sanierung hat einige Fördermöglichkeiten. Eine davon ist die KfW, diese bietet sehr günstige Kredite und Investitionszuschüsse. Dabei sind die beiden wichtigsten Förderprogramme die KfW 151/152 und die KfW 430.

Die Kfw 151/152 bezieht sich dabei auf den Kredit für energieeffizientes Sanieren.

Bei Ihrem Kreditinstitut können Sie auch KfW 430 beantragen, es beinhaltet den Investitionszuschuss für die Erneuerung Ihrer Immobilie. Den Zuschuss müssen Sie direkt bei der KfW stellen, dabei ist zu beachten, dass eine energetische Fachberatung bei einer KfW Förderung Pflicht ist.

Mit diesem Fahrplan steht der energieeffizienten Sanierung nicht mehr im Weg.